Zeitreise - Haldensleben
Zeitreise - Haldensleben

12.12.2018

21.10.2018

11.08.2018

 

 

 

 

 

11.07.2018

25.07.2017

 

 

 

 

 

 

19.01.2016

14.06.2016 

Unter dem mittleren Gebäudeteil verläuft der Graben,in den sich am Rähm den Ortsee Graben, der Klinggraben und der Triftgraben vereinen. Auf der anderen Straßenseite läuft der Graben offen bis zur Ohre.

Den Verläufen der Gräben durch die Stadt habe ich unter der Seite "Geschichte n" eine eigene Seite "Stadt-Gräben" gegeben.

 

 

  1900   H. Zernial Allerlei Halbvergessenes

14.06.2016 Da das Haus dicht an der Straße steht,ist sie an dieser Stelle bis Ende August gesperrt.

        Die nachfolgenden alten Aufnahmen zeigen die Rückseite der Häuser vom Rähm aus.

Die gegenüberliegende Straßenseite mit dem Graben und dem Abfluss des Rückhaltebeckens.An dieser Stelle hat sich eine Schmiede befunden,die dem Graben seinen Namen gab.

14.06.2016

Der niedrigere,kleine Teil des Hauses wurde vollkommen abgerissen.Am größeren Teil wurde der jetzt freiliegende Giebel mit neuen Balken abgestützt.

27.06.2016  Der Graben verläuft direkt am verbleibenden Gebäudeteil entlang.An dieser Stelle wird sich das Mühlrad befunden haben.

So ungefähr muss es ausgesehen haben.

Wenn die Mühle nicht in Betrieb war, wurde das Wasser am Mühlrad vorbei geleitet.Die Mühle war eine Walkmühle (Filzmühle) in der die Stoffe der Tuchmacher aus dem Rähm bearbeitet wurden.Meistens wurde auf diese Weise Loden hergestellt.Diese Mühlen gab es schon ab dem 12.Jahrhundert.Sie machten fast 40 Arbeiter überflüssig, die solche Arbeiten (filzen) sonst mit den Füßen erledigt haben.

27.06.2016

30.06.2016

 

 

11.07.2016  

Der Giebel ist mit Brettern geschlossen worden.Der Graben wird durch Rohre über die Straße gepumpt.

11.07.2016

An der Rückseite des Gebäudes ist das wahrscheinlich sehr alte Fachwerk mit Bruchsteinen ausgemauert.

14.07.2016 

Der Graben war unter der Straße schon verrohrt worden,nur unter dem Haus und dahinter verläuft er noch in einem gemauerten Bett mit Gewölbedecke.Hinter den Häusern am Rähm ist der Graben auch noch offen,bis zu der Stelle,wo er mit dem Graben zusammentrift,der über das Grundstück der Stadtwerke (Bahnhofstr.1) verläuft.

16.07.2016

16.07.2016

21.07.2016

21.07.2016

23.07.2016

23.07.2016

26.07.2016

26.07.2016

10.08.2016

21.08.2016  Die Straße ist wieder frei.

13.09.2016 Der Giebel von Haus Nr.48 wird jetzt erneuert.

23.09.2016

23.09.2016

 

 

 

 

 

 

 

2008

 

 

2009

2009

11.2010

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Doris Warnecke Haldensleben